Vatertagstour entlang der Ruhr

Vatertagstour entlang der Ruhr

Der 40. Tag nach Ostern steht in Deutschland ganz im Zeichen der Männer – und somit ist es heute an der Zeit für eine Vatertagstour. Dieses Jahr führ uns unser Weg von der S-Bahn Haltestelle Ratingen Hösel S, über Essen Kettwig, in das Zentrum von Mülheim an der Ruhr.

Warum wir eigentlich an Vatertag, bzw. Christi Himmelfahrt losziehen, ist mir gar nicht bewusst, deswegen werfe ich einen Blick in die Wikipedia: „[…] Die heutige Form des Vatertagfeierns ist Ende des 19. Jahrhunderts in Berlin und Umgebung aufgekommen und erfreut sich seitdem bei Männern großer Beliebtheit. […] Teilnehmer der Herrentagspartie machen dabei meist eine Wanderung oder eine gemeinsame Ausfahrt, bei der oftmals viel Alkohol konsumiert wird. Ziel sind häufig traditionelle Ausflugspunkte bzw. Gaststätten. Bei Wanderungen werden häufig Handwagen, Bollerwagen oder Schubkarren mitgeführt, um die Getränke besser transportieren zu können. […]“

Von Ratingen Hösel zum Kettwiger See

Der erste Teil unserer Strecke führt uns über schmale Waldwege durch den Wald zwischen Ratingen und Essen. Wir überqueren kleine Flüsse und große Steigungen, begegnen innerhalb von rund zwei Stunden aber nur ein paar Radfahrern. Erst bei Schloss Landsberg treffen wir wieder auf befestigte Wege und direkt auch auf einen Trecker mit einer anderen Gruppe, die freundlich grüßt. Scheinbar kann unsere Tour nun beginnen.

Bis hierhin empfiehlt sich die Tour auch nicht zum Nachholen. Zum einfachen Wandern eine tolle Strecke, die auch mit dem Mountainbike Spaß machten wird, aber für Gruppen eher ungeeignet.

Vatertag am Kettwiger See

Die ersten 6 km sind geschafft und wir legen unsere erste Pause an der Ruhr ein. Hier treffen wir sofort auf andere Gruppen und Menschen, die das Wetter ebenfalls genießen wollen.

Vom Kettwiger See zum Wasserbahnhof in Mülheim

Die nächsten 9 km führen uns nur noch entlang der Ruhr, über asphaltierte Wege. Zwischenzeitlich begegnen wir den interessantesten Gestalten: partywütige Gruppen auf kleinen Booten, anderen Männer- und sogar Frauengruppen mit Bollerwagen und sogar einzelnen Männern, die mit einem Humpen unterwegs sind.

Hier macht die Vatertagstour bei bestem Wetter ihrem Namen alle Ehre. Diese Strecke ist absolut zu empfehlen. Man kann sich nicht verlaufen, auch mit größeren Gruppen mit mehreren nebeneinander laufen und das wichtigste: hier finden sich Gleichgesinnte. Angekommen am Wasserbahnhof, treffen wir auf einen Biergarten voller anderer Gruppen – natürlich mit ihren Bollerwagen. Von hier führt uns später der Weg noch in die Altstadt von Mülheim, unter anderem in die Mausefalle und weitere nette, historische Lokale.

Bilder der Vatertagstour

Fazit der Vatertagstour

Jedes Jahr gern und jedes Jahr wieder. Teil eins der Strecke bietet sich für diesen Anlass nicht an, aber an der Ruhr ist es bei passendem Wetter wirklich traumhaft und sehr zu empfehlen für eine Vatertagstour.

Schreibe einen Kommentar