Frankreich Paris Eiffelturm

Paris Reisetipps – so kannst du günstig die Stadt erleben

Nicht nur zur EM ist Paris eine Reise wert. Egal ob Eiffelturm, Montmartre oder Sacre Coeur, die Hauptstadt Frankreichs ist allerdings auch ein sehr teures Pflaster. Mit ein paar Tricks lässt sich bei der Reise Geld sparen.

Günstige Unterkunft in Paris

Unterkünfte in Paris sind alles andere als günstig. Im Schnitt lagen die Preise in 2015 bei rund 140 Euro pro Nacht. Da die Lage bei einem Städteurlaub alles ist, sollte hieran auch nicht gespart werden, um dann in einem Vorort zu übernachten. Günstiger kann es allerdings für Familien oder kleine Gruppen werden, wenn man nach einer Ferienwohnung mit Küche schaut, so lassen sich zumindest die Kosten für Frühstück und Abendessen reduzieren.

Ein wirklicher Geheimtipp ist übrigens der gerade renovierte Campingplatz Indigo (2 Allée du Bord de l’Eau, 75016 Paris, Frankreich), direkt an der Seine. Hier lassen sich auch Fahrräder mieten, um rasch in die Innenstadt zu kommen.

Frankreich Paris Seine-Ufer
Ufer der Seine in Paris

Transport und Fortbewegung in Paris

Bei gelegentlichen Fahrten in Paris und in die Vororte lässt sich ein einzelnes „Ticket T+“ (1,80 Euro) oder ein 10er-Heft (Erwachsene zahlen 14,10 Euro, Kinder von 4-10 Jahren 7,05 Euro, Kinder unter 4 Jahren fahren kostenlos) nutzen. Wirklich zu empfehlen ist allerdings der Wochenpass Navigo Découverte, mit dem für 21,25 Euro die wichtigsten Tarifzonen genutzt werden können. Auch der Flughafentransfer ist inklusive. Man braucht einen „Passe Navigo Découverte“ für 5 Euro. Für diesen elektronischen Pass, der lebenslang wieder aufladbar ist, benötigt man ein allerdings Passfoto. Für einen Aufenthalt von weniger als drei Tagen gibt es das Tagesticket „Mobilis“ für 7,00 Euro.

Auf teure Touristenbusse kann man in Paris übrigens gut verzichten. Viele Sehenswürdigkeiten sind mit dem normalen und viel günstigeren Linienbus erreichbar. Zu empfehlen sind die Linien 21, 30, 69, 73, 87, 95 und 96. Der 30er fährt bis zur Station Anvers, in der Nähe der Basilika Sacré-Coeur entfernt, von der man einen perfekten Ausblick genießen kann.

Frankreich Paris Metro
Metrostation in Paris

Kunst und Kultur gratis in Paris

Kunst und Kultur wird in Paris groß geschrieben, so gilt kostenloser Eintritt für die Dauerausstellungen der städtischen Museen. Von Victor Hugo bis Moderne Kunst ist hier einiges vertreten. In die weiteren Museen kommt man vergünstigt mit dem Museumspass, ihn gibt es für zwei, vier oder sechs Tage ab 42 Euro. Hiermit lässt sich ein gesonderter Eingang benutzen, um die Warteschlangen zu umgehen.

Auch Theaterkarten kann man mit einem Trick günstiger bekommen. So gibt es drei Kioske, die am Aufführungstag Eintrittskarten vergünstigt verkaufen. Sie stehen an der Madeleine, vor dem Bahnhof Montparnasse und an der Place des Ternes.

Am ersten Sonntag im Monat sind viele Nationalmuseen gratis zugänglich. Darunter auch der Louvre, mit seiner weltbekannten Mona Lisa. Um Sie zu sehen muss allerdings viel Zeit mitgebracht werden.

Frankreich Paris Louvre
Das Museum Louvre in Paris bei Nacht

Kaffee und Essen

Es lohnt sich immer ein paar Minuten zu laufen. Die Bars und Restaurants an Museen und Sehenswürdigkeiten sind in der Regel immer etwas teurer. Selbst in einem Café sind die Preise unterschiedlich, wird der Kaffee am Tresen getrunken, ist er günstiger als der Kaffee am Tisch.

Wer auf der Suche nach einem günstigen Abendessen ist, sollte nach einer der Gastronomieschulen suchen. Hier werden anspruchsvolle Gerichte auf Sternerestaurant-Level gelehrt und ab 15 Euro angeboten.

Frankreich Paris Cafe Brasserie
Brasserie „LND de Notre Dame“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.